Startseite

Aktuelle Berichterstattung: Diskussion zur Kommentaraktion

201 Kommentare

In den Kommentaren zum, dauerhaft in der Blogroll verlinkten Artikel „Aktuelle Berichterstattung Mainstream-Presse“, sollen ausschließlich Links zu aktuellen Artikeln gepostet werden. Die Kommentare zu diesem Artikel (die Idee ist das Blog für die Kommentaraktion wie ein Forum zu benutzen) sollen der Absprache und Diskussion der potentiellen Kommentatoren dienen. Er ist sozusagen die andere Hälfte des Blogroll-Artikels „Aktuelle Berichterstattung Mainstream-Presse“.

Diskussion

Diskussion – free symbol

Hier soll also über die verlinkten Artikel bezüglich einer Kommentaraktion diskutiert werden. Es sollen sich die Kommentatoren hier absprechen, ob die in den Kommentaren zum „Aktuelle Berichterstattung Mainstream-Presse“-Artikel geposteten Links eine Aktion wert sind und falls das beschlossen wird, wie und wann diese durchgeführt werden soll – wer daran teilnimmt und was geschrieben wird. Gerd wird eventuell auch noch etwas genaueres zu seinen Vorstellungen für die Aktion hier schreiben.

Aktuelle Berichterstattung Mainstream-Presse

91 Kommentare

Wie ich in der Diskussion zum Gastbeitrag von Gerd50: Inkompetenz und Neorassismus angekündigt habe, möchte ich diesen Artikel als eine Art Forum-Thread dauerhaft in der Blogroll verlinken. Er soll dazu dienen, dass in den Kommentaren aktuelle Artikel und Meldungen der Mainstream-Presse zum Thema Drogen und Drogenpolitik (speziell zu Cannabis) gepostet werden – hauptsächlich solche mit unsachlicher, tendenziöser oder einfach fehlerhafter Berichterstattung.

CC-Lizenz - Photo by NS Newsflash

CC-Lizenz – Photo by NS Newsflash

Die Idee von Gerd50 war, dass eine gewisse Anzahl Personen zeitnah auf solche Berichte der Massenmedien mit Kommentaren reagieren. Ihm schwebte dabei ein Personenkreis von 20 – 30 Leuten vor, die dann sozusagen eine gewisse Meinungshoheit in den Kommentaren erreichen können, wodurch auch die Zeitungen und sonstigen Medien selbst auf ihre schlechte oder tendenziöse Berichterstattung hingewiesen werden.

Aufgrund eines Trauerfalls in der Familie, konnte Gerd die Diskussion zu seinem Gastbeitrag leider nicht begleiten und sein Projekt nicht direkt im Anschluss an den Gastbeitrag starten. Da er soeben mitgeteilt hat, dass die Planung für seine Kommentaraktion wieder aufgenommen wurde, möchte ich heute diese Plattform etablieren.

Die Diskussion und Abpsrache zur Kommentaraktion soll dann in den Kommentaren zum Artikel „Aktuelle Berichterstattung: Diskussion zur Kommentaraktion“ stattfinden.

Slogan zum Weltdrogentag gesucht

33 Kommentare

Wohl zum letzten Mal fand der Weltdrogentag im vergangenen Jahr unter dem Motto: “Drogenkontrolle kontrolliert MEIN LEBEN! Dein Leben. Dein Umfeld. Dein Platz für Drogen.” Statt.  Dieser Slogan sollte für drei Jahre gelten, wird aber schon länger benutzt. Der Slogan widmet sich jedes Jahr jeweils einem der folgenden Themen: Drogenmissbrauch, Drogenproduktion und Kultivierung sowie das Illegalisieren des Drogenhandels. Ich bin gespannt auf Vorschläge zum diesjährigen Slogan.

Bisheriger Slogan des Weltdrogentages

Bisheriger Slogan des Weltdrogentages

Wie jedes Jahr findet der Weltdrogentag auch im Jahr 2013 wieder am 26. Juni statt. Der Weltdrogentag wurde auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen 1987 als internationaler Tag gegen Drogenmissbrauch und illegalisierten Handel ausgerufen. Dieser Tag soll als Erinnerung an die Ziele der Mitgliedstaaten erinnern, eine internationale Gesellschaft ohne Drogenmissbrauch zu erschaffen.

Das Büro zur Drogen und Verbrechensbekämpfung (UNODC) wählt Themen für den internationalen Tag aus und führt Kampagnen durch, um die Aufmerksamkeit auf das globale Problem der Drogenkontrolle zu lenken. In Deutschland wird dieses Projekt von der Welt Drogen Kampagne durchgeführt. Diese Gruppe ist auch auf Facebook vertreten.

Mitmachen ist also erwünscht. Die Welt Drogen Kampagne schreibt auf ihrer Homepage:

„Wir laden alle ein, sich den 26. Juni zu markieren! Es ist eine einzigartige Gelegenheit, ein Problem anzusprechen dass uns alle angeht. Wir freuen uns über deine Unterstützung bei dieser Gesundheitskampagne, so dass sie ein großer Erfolg wird. Wenn du etwas zu dem Weltdrogentag veranstaltest, übersende uns Informationen zu der Veranstaltungen, so dass wir ein zusammen Signal für den mündigen Umgang mit Drogen senden können. Sobald die Veranstaltung vorbei ist, kannst du deine Fotos auf unserer Webseite über Flickr veröffentlichen.“

Die Macher der Kampagne sind als durchaus auf der Seite der Befürworter einer neuen Drogenpolitik. Das Motto, dass laut Verantwortlichen alle 3 Jahre geändert werden soll, ist aber nun schon etwas länger im Gebrauch und zudem recht sperrig, wie ich finde. Ein neues, griffiges Motto für den Weltdrogentag am 26.06.2013 muss also her, habe ich mir gedacht.

Was liegt da näher als meine kreative und professionelle Leserschaft zu fragen. Hier sind doch genug Blogger, Texter, Sachkundige und Aktivisten unterwegs. Lasst uns in der Diskussion zu diesem Artikel doch mal Vorschläge sammeln, und dann eine Bestenliste auswählen – gern in Form einer Umfrage. Den oder die Gewinner schicken wir dann als Vorschlag an die Welt Drogen Kampagne.

Der Weltdrogentag wäre überdies auch noch eine gute Plattform für alle hier, die sich als Aktivisten verstehen und Aktionen planen möchten. Die Welt Drogen Kampagne bittet sogar darum: „Wir möchten gerne, dass Menschen und Institutionen bei dieser Gesundheits-Kampagne mitmachen. Alle sind Eingeladen…“

Als Aufhänger für Anträge bei Ordnungsämtern zur Anmeldung von Veranstaltungen und Demonstrationen wäre der Weltdrogentag vom UNODC sicher gut zu gebrauchen. Zudem wird kostenloses Werbematerial zur Verfügung gestellt.

Nun ist noch ein halbes Jahr Zeit – genug um mit einem neuen Slogan den diesjährigen Weltdrogentag zu einem Feuerwerk an Veranstaltungen in ganz Europa werden zu lassen. Zumindest die Deutschen, Österreicher und Schweizer (und natürlich auch die deutschsprachigen Belgier) können sich hier absprechen. Facebook-Gruppen zu den geplanten Veranstaltungen sollten dann natürlich auch entstehen bzw. auf bestehenden Gruppen sollten Veranstaltungen zum Weltdrogentag geplant werden.

Die Kommunikation mit den Veranstaltern des Weltdrogentages ist sicherlich am effektivsten über Facebook zu bewerkstelligen. Ich werde es dort posten, sofern es hier eine intensive Diskussion um Slogan und Aktionen gibt. Natürlich auch ganz konservativ per E-Mail an die Homepage des Weltdrogentages.

Ich bin gespannt auf Eure Slogans und Veranstaltungs-Ideen.

%d Bloggern gefällt das: